Volkach

Mittwoch, 27. April 2022

Unterfranken

Volkach

Die kleine, historische Stadt ist besonders bekannt durch ihre Lage an der Volkacher Mainschleife. Ebenso hat sich Volkach als bedeutender Touristen- und Weinort einen Namen gemacht, denn rund ein Viertel der fränkischen Rebflächen gehört zu der Stadt.

Beschreibung

Heute leben in der Weinstadt Volkach rund 9600 Einwohner und die Stadt kann auf eine 1100 jährige Geschichte als traditioneller Frankenweinbauort zurück blicken.

Wie üblich in den historischen Altstadtkernen bildet der Marktplatz mit seinem Marktbrunnes das Herzstück der Stadt. Gleich ins Auge fällt das Renaissance-Rathaus. Erbaut 1544 mit einer Außentreppe und einem Fachwerk-Erker.

Als in der Mitte des 13. Jahrhunderts die Stadtrechte erteilt worden sind stand Volkach auch das Recht auf eine Stadtbefestigung zu. Hiervon zeugen noch heute das Untere und Obere Tor sowie Teile der noch erhaltenen Stadtmauer.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind u. a. die Stadtpfarrkirche St. Bartholomäus mit ihrem 54 m hohen Kirchturm und das Schelfenhaus (ehemaliges Stadtpalais aus dem 17. Jahrhundert).

Fotogalerie

  • Volkach Rathaus Osterbrunnen

Busanreise

Volkach ist mit dem Bus aus Richtung Würzburg (ZOB am Hauptbahnhof) in rund 30 Minuten zu erreichen.

Volkach Bushaltestelle Bahnhof

Fazit

Ein typischer fränkischer Weinbauort mit einem repräsentativen Rathaus und Marktplatz.

Bei meinem Besuch war es aufgrund der Busverbindungen so, das ich zwischen einer Aufenthaltsdauer von 1:30 Std oder 3:00 Std wählen konnte. In der kurzen Variante konnte den den Stadtkern gut abgehen, da sich der Busbahnhof direkt in Altstadtnähe befindet.

Kalender - Atomuhr

Neues im Blog

  • Mittwoch, 9. Februar 2022

    Winter im Werdenfelser Land

    Mittenwald

    Nach dem Schnee kam die Sonne: Impressionen von den motivträchtigen Plätzen und Straßen in Mittenwald: Obermarkt, Ballenhausgasse und Im Gries.

  • Freitag, 21. Januar 2022

    Berlin-Wannsee

    Haus der Wannseekonferenz

    In dieser Villa am Wannsee haben während einer Konferenz am 20. Januar 1942 die Nationalisten die "Endlösung" in der Judenfrage geplant und organisiert.

    Die ehemalige Villa Marlier mit Blick auf den Wannsee wurde 1914/15 erbaut und ist heute eine Gedenkstätte.

  • Donnerstag, 6. Januar 2022

    Potsdam

    Schloss Sacrow und Heilandskirche

    Sacrow ist ein Gemeindeteil von Potsdam und liegt rund 5 km nordöstlich der Innenstadt. Das Schloss Sacrow wurde 1773 von dem schwedischen Generalleutnant Johann Ludwig von Hordt erbaut. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Sacrow ist die direkt an der Havel gelegene Heilandskirche. Die Kirche wurde 1844 errichtet und sticht durch den außergewöhnlichen Baustil sofort ins Auge.

  • Donnerstag, 6. Januar 2022

    Potsdam

    Russische Kolonie Alexandrowka

    Auf Wunsch Friedrich Wilhelm III. wurde die Russische Kolonie im Zeitraum 1826 bis 1827 zum Gedenken an seinen verstorbenen Freund Zar Alexander I. angelegt.

    Die Holzhäuser wurden im russischen Stil errichtet und wurden zur Heimat von russischen Sängern. Hierbei handelte es sich um einen Männerchor von gefangengenommen russischen Soldaten im Jahr 1812.

© 2017-2022 Andreas Köhler · Letzte Aktualisierung am 21.07.2022

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.