Bad Langensalza

Mittwoch, 19. Januar 2022

Bad Langensalza

Die Kurstadt Bad Langensalza liegt im Unstrut-Hainich-Kreis in Thüringen. Nach Erfurt und Mühlhausen hat die Bäderstadt die drittgrößte Altstadt im Freistaat. Eine Anzahl von Wehrtürmen und Fachwerkhäusern, Profanbauten wie das Rathaus und das Schloss Dryburg und die im Stil aus Langensalzaer Travertin erbaute Marktkirche laden zum Besuch der Stadt ein.

Marktstraße und An der Marktkirche

Bad Langensalza Rathaus

Rathaus

aus einheimischen Travertin im 18 Jahrhundert erbaut.

Bad Langensalza Marktkirche

Marktkirche

St. Bonifacius wurde Mitte des 13. bis Ende des 16. Jahrhunderts erbaut.

Bad Langensalza Rathaus Glockenspiel

Rathaus

Das Glockenspiel spielt um 12 und 18 Uhr.

Bad Langensalza Marktstraße Fachwerk

Marktstraße

mit Blick auf die Marktkirche

Bad Langensalza Bei der Marktkirche Fachwerkhaus

Fachwerkhäuser

Bei der Marktkirche

Bad Langensalza Bei der Marktkirche

Fachwerkhäuser

Bei der Marktkirche

Frederiekenschlösschen

Die Herzoginwitwe Frederieke von Sachsen-Weißenfels ließ die Gartenvilla und die barocke Gartenanlage im Zeitraum 1749 bis 1751 errichten.

Stadttürme

Klagetor
Mauerturm
Turm am Diakonat
Pulverturm
Rundturm
Jahrmartkter Turm

Fotogalerie

  • Bad Langensalza Auf dem Berge
  • Bad Langensalza Kornmarkt
  • Bad Langensalza Mauergasse
  • Bad Langensalza Mühlhäuser Straße
  • Bad Langensalza Rumpelburg
  • Bad Langensalza Stadthaus

Linkempfehlungen

Bahnanreise

Bad Langensalza liegt an der Bahnstrecke zwischen Gotha und Göttingen/Kassel. Die Anbindung ist im Stundentakt.

Vom Bahnhof bis zur Marktkirche sind es 15 Gehminuten.

Bahnhofsinformationen

Direkt am Bahnhof gibt es einen Kiosk/Imbiss.

Bad Langensalza Kiosk Bahnhof

Fazit

Wie es sich für eine Altstadt gehört, haben es noch Reste der Mauer und einige Wehrtürme bis in die heutige Zeit geschafft stehen zu bleiben.

Die Stadt ist m. M. nach nicht zu überlaufen und es gibt abwechslungsreiche Motive.

Mit einer Aufenthaltsdauer von drei Stunden hat man alle Sehenswürdigkeiten der Stadt gesehen.

Kalender - Atomuhr

Neues im Blog

  • Mittwoch, 9. Februar 2022

    Winter im Werdenfelser Land

    Mittenwald

    Nach dem Schnee kam die Sonne: Impressionen von den motivträchtigen Plätzen und Straßen in Mittenwald: Obermarkt, Ballenhausgasse und Im Gries.

  • Freitag, 21. Januar 2022

    Berlin-Wannsee

    Haus der Wannseekonferenz

    In dieser Villa am Wannsee haben während einer Konferenz am 20. Januar 1942 die Nationalisten die "Endlösung" in der Judenfrage geplant und organisiert.

    Die ehemalige Villa Marlier mit Blick auf den Wannsee wurde 1914/15 erbaut und ist heute eine Gedenkstätte.

  • Donnerstag, 6. Januar 2022

    Potsdam

    Schloss Sacrow und Heilandskirche

    Sacrow ist ein Gemeindeteil von Potsdam und liegt rund 5 km nordöstlich der Innenstadt. Das Schloss Sacrow wurde 1773 von dem schwedischen Generalleutnant Johann Ludwig von Hordt erbaut. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Sacrow ist die direkt an der Havel gelegene Heilandskirche. Die Kirche wurde 1844 errichtet und sticht durch den außergewöhnlichen Baustil sofort ins Auge.

  • Donnerstag, 6. Januar 2022

    Potsdam

    Russische Kolonie Alexandrowka

    Auf Wunsch Friedrich Wilhelm III. wurde die Russische Kolonie im Zeitraum 1826 bis 1827 zum Gedenken an seinen verstorbenen Freund Zar Alexander I. angelegt.

    Die Holzhäuser wurden im russischen Stil errichtet und wurden zur Heimat von russischen Sängern. Hierbei handelte es sich um einen Männerchor von gefangengenommen russischen Soldaten im Jahr 1812.

© 2017-2022 Andreas Köhler · Letzte Aktualisierung am 21.07.2022

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.