Halberstadt Dom St. Stephanus und Sixtus
Montag, 29. Januar 2024

Sachsen-Anhalt • Tor zum Harz

Halberstadt

Halberstadt liegt im nördlichen Harzvorland in Sachsen-Anhalt mit knapp 40.000 Einwohnern. Sie ist für den mittelalterlichen Dom und die Dosenwürstchen bekannt.

Durch einen Luftangriff im April 1945 wurde Halberstadt zu mehr als 80 Prozent zerstört. Da zu DDR Zeiten das Interessee an der historischen Bausubstanz gering war, begann erst nach der Wiedervereinigung die Restaurierung und Sanierung in der Altstadt. Besonders in der nördlichen Altstadt um die Voigtei und im Bereich westlich der Liebfrauenkirche findet man kopfsteingepflasterte Straßen und liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser.

Zeitrahmen für einen Rundgang: 2 - 3 Stunden

Anreise ÖPNV

  • Bahnhof Halberstadt

  • Der Bahnhof liegt rund 25 Gehminuten vom Zentrum entfernt. Ich empfehle die Fahrt zur Haltestelle Holzmarkt mit der Straßenbahn oder dem Linienbus.

Karte

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. In den Einstellungen erfahren Sie mehr über die Nutzung von Cookies auf dieser Seite und können Ihre Präferenzen detailliert anpassen.

Diesen Cookie zulassen

★★★

★ = sehenswert, wenn am Reiseweg

★★ = sehr sehenswert, lohnt einen Umweg

★★★ = besonders sehenswert, mehrstündiger Aufenthalt

★★★★ = hervorragendes Reiseziel, Tagesausflug


Sehenswertes in der Umgebung

Ich verwende Cookies um meine Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Klicken Sie auf Einstellungen für weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren.

Einstellungen