Kaltenbrunn - Geschwandterbauer - Partenkirchen

Dienstag, 10. Mai 2022

Um die Südflanke vom Wank

Von Kaltenbrunn über Geschwandt nach Partenkirchen

Diese Tour führt südlich um den Wank herum auf weniger frequentierten Wanderpfaden. Immer wieder erlebt man einen großartigen Blick zum Wettersteingebirge mit Zugspitze, Alpspitz und den Waxensteinen.

Leichte Wanderung

Dauer: 4:00 Std. - Länge: 9,4 km

Aufstieg: 317 m - Abstieg: 466 m

Meine Tourdetails auf outdooractive

Tourbeschreibung

Kaltenbrunn Lüftl Malerei

Ausgangspunkt in Kaltenbrunn - ein schönes Motiv mit Lüftl Malerei

Wegabzweig Kaltenbrunn

Abzweigung hinter Kaltenbrunn

Almwiese Geschwandt

Almwiese Geschwandt


Blick zum Wettersteingebirge

Wettersteingebirge

Gasthof Geschwandtnerbauer

Gasthof Geschwandtnerbauer

Geschwandtnerbauer Weg

Nicht dem Schild Partenkirchen folgen! Der zu gehende Pfad verläuft an der Hütte vorbei bergauf.


Geschwandt Freiweide

Etwa 30 min nach passieren des Geschwandtnerbauer ist die Freiweide erreicht

Wegabschweig hinter der Freiweide

Rund 15 Gehminuten nach dem Drehkreuz führt ein nicht gekennzeichneter Weg spitz rechts ab.

Pfad zum Wank

Weiterer Pfadverlauf


Panorama Garmisch Partenkirchen

Panorama Garmisch-Partenkirchen

Wankbahn Mittelstation Garmisch-Partenkirchen

Mittelstation Wankbahn

Eckenhütte Garmisch-Partenkirchen

Eckenhütte


Abstieg Eckenhütte

Abstieg von der Eckenhütte

Garmisch-Partenkirchen Wallfahrtskirche St. Anton

Wallfahrtskirche St. Anton

Garmisch-Partenkirchen Wallfahrtskirche St. Anton

Ortseingang Partenkirchen

Wegbeschreibung

Von der Bushaltstelle in Kaltenbrunn folgt man geht man zunächst ein Stück parallel zur Bundestraße in Richtung GAP. Kurz nach Ortausgang folgt man dem Wegweiser Richtung Geschwandtnerbauer (rechts den Schotterweg nehmen). Über ein paar Serpentinen geht es leicht bergauf bis man in einer Kurve die nächste Abzweigung erreicht und weiter gerade aus geht. Nach einem kurzen Waldabschnitt erreicht man eine Almwiese und man sieht nun bereits den Gasthof Geschwandtnerbauer . Gleichfalls kann erstmals das schöne Panorama auf das Wettersteingebirge genießen. Bei meiner Wanderung hatte der Gasthof lediglich am Sa und So geöffnet.

Hinter dem Gasthof folgt man anschließend NICHT den Wegweiser Partenkirchen sondern nimmt den Pfad hinter dem Wegweiser der steil bergauf führt. Nach einer kurzen Wegstrecke zweigt man Richtung Tannenhütte ab. Es geht nun weiter auf einem Pfad bergauf. Im Verlauf überquert man eine Freiweide und ca. 10-15 min danach führt ein nicht ausgeschilderter Weg rechts ab. Diesen Pfad geht man bis zum Ende wo man auf den Wanderweg Wank Talstation - Wand Mittelstation stößt. Ein gutgehbarer schmaler Pfad mit fantastischen Aussichten, der relativ gleichbleibend auf einer Höhenlinie verläuft.

Ab dem Hauptweg begibt man sich talabwärts. Die vielen Bänke an der Eckenhütte (nicht bewirtschaftet) laden ein um hier seine mitgebrachte Brotzeit einzunehmen während man die Aussicht zum Olympiastation und zur Zugspitze genießt.

Anschließend folgt man der Beschilderung Richtung Talstation. Im weiteren Verlauf folgt das ein Pfad der links abgeht um zur Wallfahrtskirche St. Anton zu gelangen. Es gibt mehrere Abzweige die allerdings alle nicht ausgeschildert sind. Alternativ kann man via Talstation (Ortsbus zum Bahnhof) zurück gehen oder ab Eckenhütte der Ausschilderung Partenkirchen folgen.

Ich habe den Weg über St. Anton gewählt, da ich selbst die Kirche ansehen wollte und anschließend die historischen Ludwigstraße in Partenkirchen besucht habe.

Anfahrt ÖPNV

Der Ausgangspunkt Kaltenbrunn ist mit den RVO Bussen aus GAP (Linie 9618 und 9608), aus Mittenwald (Linie 9608) und aus Wallgau/Krün (Linie 9618) erreichbar. Am Ziel (Bahnhof GAP) ist die Rückfahrt ebenfalls mit diesen Linien möglich, außerdem bestehen Zugverbindungen nach München und Mittenwald/Seefeld.

Tipps für die Umgebung

  • Glentleiten Freilichtmuseum Glentleiten Freilichtmuseum
  • Mittenwald Mittenwald
  • Krün Krün
  • Kochel am See Kochel am See
  • Ettal Ettal
  • Linderhof Schloss Linderhof Schloss

Wandertipps

  • Ammergauer Alpen Ammergauer Alpen
  • Tölzer Land Tölzer Land
  • Werdenfelser Land Werdenfelser Land

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.