Ferchensee - Franzosensteig - Geisterklamm

Mittwoch, 4. Mai 2022

Vom Ferchensee ins Leutaschtal

Über den Franzosensteig zur Geisterklamm

Der Name Franzosensteig stammt aus dem Jahr 1805, als französische Truppen mit Hilfe ortskundiger Mittenwalder über den Steig in das Leutasch Tal gelangten, wo sie die Leutascher Schanz eroberten.

Es handelt sich hierbei keinesfalls um einen Klettersteig, aber die gesamte Strecke verläuft als schmaler Pfad.

Ein Klassiker im Raum Mittenwald, auch wenn es sich um eine weniger aussichtsreiche Tour handelt. Der Pfad verläuft größtenteils im Wald und ist daher auch für heiße Sonnentage geeignet.

Mittelschwere Wanderung

Dauer: 4:30 Std. - Länge: 14,3 km

Aufstieg: 452 m - Abstieg: 602 m

Meine Tourdetails auf outdooractive

Tourbeschreibung

Mittenwald Ferchensee Bushaltestelle

Ausgangspunkt für die Wanderung ist die Bushaltestelle am Ferchensee und man folgt der Ausschilderung Franzosensteig.

Mittenwald Ferchensee

Zunächst spaziert man zu einem guten Drittel um den Ferchensee - hier ein Blick in Richtung Kranzberg.

Mittenwald Ferchensee Franzosensteig

Fast am Seeende gelangt man zu dieser Wiese, die man überquert (keine Ausschilderung).


Mittenwald Franzosensteig Wegweiser

Nach Überqueren der Wiese erfolgt der Einstieg in Richtung Franzosensteig-Leutasch (Das Schild ist vom Seeuferweg in der Ferne sichtbar).

Mittenwald Franzosensteig Pfad

Zunächst führt der Pfad noch über eine Wiese.

Mittenwald Franzosensteig Heustadl

Nach Erreichen des Heustadls verläuft der weitere Weg bis nach Leutasch durch den Wald.


Mittenwald Franzosensteig Wegweiser

Der Verlauf ist sehr gut Beschilderung "Leutasch über Franzosensteig"

Mittenwald Franzosensteig Kranzbergblick

Blick zum Kranzberg (Im Intergrund)

Mittenwald Franzosensteig Grenzstein

Der Pfad folgt später dem Grenzverlauf zwischen Deutschland und Österreich, der alte Grenzstein zeigt noch das B für Bayern und auf der Rückseite das T für Tirol.


Mittenwald Franzosensteig Schneefelder

Nach Überschreiten der Staatsgrenze folgt der Abstieg in das Leutschtal. Anfang Mai waren noch einige kleine Restschneefelder zu überschreiten.

Mittenwald Franzosensteig Abstieg

Der Pfad kennt nur noch einen Weg: Nach Talwärts!

Mittenwald Franzosensteig Burggraben

Blick auf Burggraben. Im Tal angekommen muß man einige hundert Meter parallel an der Straße ohne eigenen Weg gehen.


Leutasch Schanz

Leutasch Schanz

Leutasch Geisterklamm Eingang

Kurz nach passieren der Schanz ist auch schon die Geisterklamm erreicht. Der Zugang ist kostenlos.

Mittenwald Gletscherschliff

Kurz nach Ende der Klamm führt der Weg am Gletscherschliff vor bei - leider ist der Gasthof auch weiterhin noch geschlossen. Danach folgt noch ein 10minütiger Abstieg bevor Mittenwald wieder erreicht wird.

Anfahrt ÖPNV

Den Anstieg bis zum Ferchensee habe ich durch die Nutzung des Mittenwalder Wanderbusses abgekürzt. Dieser verkehrt ab Bahnhof Mittenwald bzw. Dekan-Karl-Platz.

Möchte man sich den Abstieg von Leutasch Burggraben / Schanz ersparen, so bestehen hier Busverbindungen in Zwei-Stunden-Takt.

Tipps für die Umgebung

  • Glentleiten Freilichtmuseum Glentleiten Freilichtmuseum
  • Mittenwald Mittenwald
  • Krün Krün
  • Kochel am See Kochel am See
  • Ettal Ettal
  • Linderhof Schloss Linderhof Schloss

Wandertipps

  • Ammergauer Alpen Ammergauer Alpen
  • Tölzer Land Tölzer Land
  • Werdenfelser Land Werdenfelser Land

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.