Fellhorngipfel - Söllereck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Aussichtsreiche Gratwanderung

Vom Fellhorngipfel zum Söllereck

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist die Bergstation der Fellhornbahn. Nach einem kurzen Aufstieg ist der Gipfel erreicht und der Weg führt über den Grat weiter bis zum Söllereck. Der anschließende Abstieg führt an der Söller Alpe vorbei und mündet in eine Forststraße, die bis zur Bergstation der Söllereckbahn führt.

Mittelschwere Wanderung

Dauer: 2:00 Std. - Länge: 5,6 km

Aufstieg: 55 m - Abstieg: 725 m

Meine Tourdetails auf outdooractive

Tourbeschreibung

Bequem bringt mich die Fellhornbahn auf die sich in 1967 m gelegene Bergstation. Bis zum Gipfel begleiten einen noch die Massen an Gipfelstürmern. Am Gipfelkreuz angekommen genießt man einen wunderbaren Rundblick über die unzähligen Gipfel bevor man in den Gradweg einsteigt.

Zum Anfang gibt es ein kurzes treppenartiges Teilstück welches mit einem Seilhandlauf gesichert ist. Der weitere Verlauf des Weges ist gut zu gehen. Der Weg verläuft über den 1968 m hohen Schlappoldkopf bis hin zum Söllereck.

Während der Wanderung bieten sich aussichtsreiche Blicke in das Kleinwalsertal und das Stillachtal. Die im Tal liegenden Alpen, wie die Mittel Alpe, Schlappold Alpe, Söller Alpe und Hochleite sieht man mal von oben.

Am Ende des Gradweges gibt es die Möglichkeit ein kurzes Stück in eine Sackgasse zum Söllereck zu gehen. Da der Endpunkt bewachsen ist bietet sich hier keine Aussicht. Der Abstieg erfolgte steil in Serpentinen bis zur Söller Alpe. Ab dort verläuft ein gut begehbarer Forstweg bis zur Bergstation der Sölleckeckbahn.

Auf diesem Weg gibt es noch die Möglichkeit die Wanderung über Hochleite nach Schwand zu verlängern. Von Schwand aus besteht wiederum die Möglichkeit via der Skiflugschanze zur namensgleichen Busstation zu gehen oder von Schwand aus direkt zur Busstation Sklflugschanze (beide Streckenverläufe sind ausgeschildert).

Ich bin Richtung Söllereckbahn gegangen. Für eine Einkehr empfehle ich die Schrattenwang Alpe. Diese liegt nur einen wenige Gehminuten von der Bergstation entfernt.

Von hier bietet sich die Abfahrt mit der Söllereckbahn an oder eine entspannte Wanderung am Berghang in Richtung Riezlern an.

Diese Tour kann auch in entgegengesetzter Richtung gewandert werden.

Kalender - Atomuhr

Neues im Blog

  • Dienstag, 5. Juli 2022

    Oberbayern - Garmisch-Partenkrichen

    Historische Ludwigstraße in Partenkirchen

  • Donnerstag, 10. Februar 2022

    Oberbayern - Garmisch-Partenkrichen

    Olympiastadion - Winterimpressionen

  • Mittwoch, 9. Februar 2022

    Winter im Werdenfelser Land

    Mittenwald

  • Freitag, 21. Januar 2022

    Berlin-Wannsee

    Haus der Wannseekonferenz

  • Donnerstag, 6. Januar 2022

    Potsdam

    Schloss Sacrow und Heilandskirche

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.