Dienstag, 21. Dezember 2021

Die Philipp-Soldan-Stadt

Frankenberg (Eder)

Frankenberg (Eder) liegt im südlichen Teil des nordhessischen Landkreises Waldeck-Frankenberg. Die Ursprünge der heutigen Stadt gehen bis 1233/1234 zurück als Landgraf Konrad von Thüringen die Stadt erbauten lies. Durch einen Brand am 9. Mai 1476 wurde Frankenberg zerstört und im 16. Jahrhundert neu aufgebaut. Zahlreiche Fachwerkhäuser schmücken die heutige Innenstadt.

Rathaus

Mit dem Bau des heutigen Rathauses wurde 1509 begonnen und die Bauzeit betrug vier Jahre. Bei diesem Fachwerk-Rathaus handelt sich um einen zehntürmigen Bau mit acht Erkern, der im spätgotischen Stil errichtet worden ist. Das Rathaus wurde um den achteckigen Treppenturm im Jahr 1535 erweitert. Abgerundet wird das Gesamtbild des Rathauses mit schön gestalteten Huckpackfiguren.

Im Jahre 1999 wurde ein Glockenspiel eingebaut, die Spielzeiten täglich um 11:45 Uhr und 15:45 Uhr.

Frankenberg Eder Rathaus Westseite

Westseite

Frankenberg Eder Rathaus Innenansicht

Innenansicht

Frankenberg Eder Rathaus Ostseite

Ostseite

Frankenberg Eder Rathaus Huckpackfiguren

Huckpackfiguren

Liebfrauenkirche

Die Liebfrauenkirche gehört zu den ältesten gotischen Kirchen Deutschlands. Die Grundsteinlegung der dreischiffigen Hallenkirche erfolgte im Jahr 1286. Vorbild für dieses Bauwerk war die Elisabethkirche in Marburg (Lahn).

Frankenberg Eder Liebfrauenkirche

Liebfrauenkirche

Frankenberg Eder Liebfrauenkirche Altar

Altar

Impressionen

Frankenberg Eder Neue Gasse Fachwerkhaus

Neue Gasse

Frankenberg Eder Ritterstrasse Fachwerkhaus

Ritterstraße

Frankenberg Eder Steubergasse Fachwerkhaus

Steubergasse

Bahnanreise

Der Bahnhof von Frankenberg (Eder) liegt an der Bahnstrecke Marburg (Lahn) - Korbach. Die Regionalzüge halten dort aus beiden Richtungen im Stundenstakt.

Bahnhofsinformationen

Im Bahnhof selbst gibt einen einen Kiosk.

In dem gegenüber dem Bahnhof liegenden Einkaufszentrum bestehen Einkaufsmöglichkeiten in einem Edeka-Markt.

Fazit

Einige Straßenzüge sind zugeparkt und man muss sich schon mal eine Lücke suchen, um ein blechfreies Foto machen zu können. Besonders hervorzuheben ist das im Baustil einmalige Rathaus der hessischen Kleinstadt.

Für den ausgiebigen Rundgang durch das Stadtzentrum habe ich zwei Stunden benötigt.

Diesen Städtetrip kann man hervorragend mit dem nördlich von Frankenberg gelegenen Korbach verknüpfen.

Neues im Blog

  • Freitag, 17. Dezember 2021

    Nachtfotografie in der Vorweihnachtszeit

    Göttingen

    Ein kurzer Abendspaziergang durch die Stadt die Wissen schaft. Dabei habe ich unter anderem einige der Sehenswürdigkeiten abseits der gut besuchten Innenstadt aufgesucht, wie zum Beispiel die ehemalige Lohmühle. Natürlich darf keine Aufnahme von der Gegend um den Markt oder vom Deutschen Theater sowie der Aula der Universität fehlen.

  • Freitag, 10. Dezember 2021

    Eine Ära geht zu Ende

    Letzte Fahrt des Metropolitan der DB

    Zum Fahrplanwechsel 2021/2022 endet der Einsatz der beiden Metropolitian Zuggarnituren. Der letzte Zug fuhr am 10.12.2021 als ICE 1051 von Köln nach Berlin. Ich war von Hannover bis Berlin - Spandau dabei. Neben der üblichen Ansage des nächsten Haltes wurde noch eine Abschiedssong "Time to say Goodbye" über die Lautsprecher eingespielt.

  • Montag, 29. November 2021

    Geheimtipp für die Dürerstadt

    Nürnberg Mögeldorf

    Ein besonderer Tipp für den Besuch der unterfränkischen Stadt Nürnberg ist ein Ausflug in den Stadtteil Mögeldorf. Der Stadtteil liegt in der östlichen Außenstadt und bietet eine kleine, aber feine Auswahl an Fachwerkbauten.

© 2017-2022 Andreas Köhler · Letzte Aktualisierung am 17.01.2022

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.