Wintermoor – Waldkrankenhaus

Wintermoor Waldkrankenhaus

Unterkunft

Das ehemalige Waldkrankenhaus Wintermoor liegt etwas außerhalb des Ortes im Niederhavenbecker Holz an der L 211. Entstanden ist die Klinik im Zeitraum 1942 – 1943. Grund für den Bau war, das die Hansestadt Hamburg, wie auch viele andere deutsche Großstädte, von Luftangriffen heimgesucht worden ist. Die große Anzahl von Verletzten konnten die örtlichen Kliniken nicht mehr aufnehmen und es entstanden Ausweichkrankenhäuser außerhalb der Stadtgrenzen.

Die Klinik Wintermoor wurde mit Hilfe von sowjetischen und polnischen Zwangsarbeitern errichtet. Die Klinik konnte autark betrieben werden. Nach dem Krieg erfolgte eine Umwandlung als Tuberkuloseklinik, bis diese 1974 aufgegeben wurde. Bis 1997 wurden die Gebäude als ENDO Klinik (vorwiegend zur Patientenrehabilitation) genutzt. Danach erfolgte eine private Nutzung als Plegezentrum, bis dieses 2005 in Insolvenz gegangen ist. Seit dem stehen die Gebäude leer.

Bedingt durch den langen Leerstand und den Bekanntheitsgrad des Lostplace sind die Häuser sowohl witterungsbedingt als auch von Vandalen sehr in Mitleidenschaft gezogen.

Fotoauswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.