Sonntag, 12. September 2021

Leichte Streckentour zum "Einlaufen"

Vom Walchensee ins Loisachtal

Es handelt sich bei dieser Tour um eine Streckentour. Da es kaum nennenswerte Steigungen (Höhenmeter insgesamt ca. 200 m) gibt eignet sich diese Tour für den Urlaubsbeginn um sich "einzulaufen". Die Strecke ist auch an heißen Tagen gut zu gehen, da es sich überwiegend um Waldabschnitte handelt.

Je nach Lust und Laune kann die Tour in Eschenlohe, Oberau oder Farchant beendet werden.

Mittelschwere Wanderung

Dauer: 6:00 Std. - Länge: 22,2 km

Aufstieg: 205 m - Abstieg: 341 m

Meine Tourdetails auf outdooractive

Tourbeschreibung

Wanderung Eschenlohe Asamklammbrücke

Eschenlohe Asamklammbrücke

Die Tour beginnt direkt an der Bushaltestelle Einsiedl - die Bundesstraße überqueren und der dort beginnenden Asphaltstraße (Bild 2) bis zum Parkplatz folgen. Vom Parkplatz geht es rechts hoch in den Wald (Bild 3). Es folgt ein ca. 20 min Anstieg, der einzig nennenswerte Anstieg dieser Tour. Der Weg ist fast durchgängig im schattenspendenden Wald (Bild 4 und 5) und auf einer gut begehbaren Forststraße, deshalb trifft man regelmäßig auf Mountainbiker.

Der Ausschilderung Eschenlohe folgen - anfangs ist nicht unbedingt an jeder Abzweigung ein Schild, daher immer dem Hauptweg folgen. Die Strecke führt fast gleichbleibend auf einer Höhenlage durch das Eschenlainetal. Zum Ende hin kommt man an einem Parkplatz vorbei und eine Asphaltstraße beginn (Bild 6). Auf der daran folgenden Weide erfolgt der Abzweig nach links in Richtung "Asamklamm". Die Klamm wird mittels einer Brücke überquert (Bild 7).

Man kommt wieder auf einen ausgeschilderten Weg Richtung Oberau Sieben Quellen. Ich bin diesen Weg ein Stück gefolgt, dann jedoch links steil hoch, dieser Forstweg hatte keine Beschilderung. Am Ende dann dort nach rechts - hier ist wieder eine Beschilderung - vorbei am Sportplatz - bis der Wirtschaftsweg im Tal Richtung Oberau - Farchant erreicht ist. Durch diese Abkürzung spart man sich den Weg über Eschenlohe - eine Wanderkarte ist hier hilfreich. Nun geht es im Loisachtal südwärts - ein gemütlicher Weg durch die Feuchtgebiete (Bild 8 und folgende).

Je nach Kondition und Laune kann man die Tour in Eschenlohe oder Oberau abbrechen, in beiden Orte gibt es Anschlüsse mit dem Zug.

Falls man in Farchant auf den Zug warten muss kann man die Wartezeit in einem Bierharten im Zentrum überbrücken.

Fotogalerie

Anfahrt ÖPNV

Der Ausgangspunkt ist die Bushaltestelle "Jachenau-Einsiedl, Kochel a. See". Die Haltestelle wird von den RVO Bussen der Linie 9608 (Mittendwald - Kochel am See) angefahren.

Aus Richtung Garmisch-Partenkirchen nutzt man die Linie 9618 bis zu Endstation Bichl, Wallgau um dann in die Linie 9608 umzusteigen. Je nach Wochentag und Zeit können allerdings von der Fahrplanauskunft andere Möglichkeiten angezeigt werden.

Die möglichen Endpunkte Eschenlohe, Oberau und Farchant verfügen über einen Bahnhof mit stündlich verkehrenden Regionalzügen und RVO Busanbindung.

Kalender - Atomuhr

Neues im Blog

  • Dienstag, 5. Juli 2022

    Oberbayern - Garmisch-Partenkrichen

    Historische Ludwigstraße in Partenkirchen

  • Donnerstag, 10. Februar 2022

    Oberbayern - Garmisch-Partenkrichen

    Olympiastadion - Winterimpressionen

  • Mittwoch, 9. Februar 2022

    Winter im Werdenfelser Land

    Mittenwald

  • Freitag, 21. Januar 2022

    Berlin-Wannsee

    Haus der Wannseekonferenz

  • Donnerstag, 6. Januar 2022

    Potsdam

    Schloss Sacrow und Heilandskirche

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Dabei setze ich nur essenzielle Cookies ein, die zum Betrieb meiner Seite notwendig sind. Weitergehende Informationen in meiner Datenschutzerklärung.