Oberstdorf – Wanderung: Nebelhorn – Gaisalpe

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist die Station Höfatsblick der Nebelhornbahn. Der Weg führt von hier aus zum Geißfußsattel und weiter zum Oberen und Unteren Gaisalpsee. Nach erreichen der Gaisalpe geht der Wanderweg in den Wallrafweg über. Nach dem Passieren der Erdinger Arena ist der Zielpunkt, die Talstation der Nebelhornbahn ereicht.

Daten

Schwierigkeitsgrad mittel
Streckenlänge 12 km
Höhenmeter bergauf 234 m
Höhenmeter bergab 1338 m
Normale Gehzeit 5 Std.
Heutige Gehzeit waren 7 Std, darin sind viele Fotostops und eine 1/2 Std. Brotzeit in der Gaisalpe enthalten.

Tourbeschreibung mit Karte auf outdooractive

Wegbeschreibung

Mit der Nebelhornbahn ist der Ausgangspunkt (Station Höfatsblick) schnell erreicht. Empfehlenswert ist die Bergfahrt bis 10 Uhr, da dann sich die Warteschlagen zunehmend verlängern. Nach dem Einstieg auf den Wanderweg befinden sich im oberen Bereich ein paar steile Stellen, die durch Drahtseil gesichert sind. Der weitere Weg bis zum Oberen Gaisalpsee ist ein gut begehbarer Weg mit schönen abwechselungsreichen Aussichten sowohl nach Oberstdorf, zum Nebelhorn und zum Rubihorn. Am Oberen Gaisalpsee besteht auch die Möglichkeit zum Rubihorn und weiter zur Station Seealpe abzuzweigen. Der Teilbereich vom Oberen Gaisalpsee bis fast zur Gaisalpe ist ein Pfad der steinig bzw. mit Geröll bedeckt ist. Im Anschluss an die Gaisalpe beginnt der Wallrafweg, welcher ein Forstweg auf fast gleichbleibender Höhenlage ist mit schönen Aussichten in den Illertal.

Es handelt sich um einen mitelschweren Weg. Gutes Schuhwerk und Triffsicherheit sollten vorhanden sein.

Der Weg liegt bis zur Gaisalpe in der Sonne, der Wallrafweg größtenteils schattig. Zum Einkehren laden die Gaisalpe und die Untere Richteralpe ein.

Fotoauswahl

Linkempfehlungen

Meine Wanderungen im Allgäu

Bergbahnen Oberstdorf – Kleinwalsertal

Webcams

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.