Lindau (Bodensee)

Mein Rundgang durch die Inselstadt ist größtenteils identisch mit dem vom Touristenbüro empfohlenen Spaziergang [download hier]. Der Ausgangspunkt ist der Hauptbahnhof, der direkt am Hafen liegt. Mein erster Zwischenstop war der Leuchtturm. Der Eintritt beträgt  € 1,80 und nach dem Ersteigen von 139 Stufen wird man mit einem grandiosen Blick über die Altstadt und den Bodensee belohnt. Anschließend bin ich das westliche Seeufer entlang gegangen. Vorbei an der Karlsbastion, dem Pulverturm und weiter zur Sternschanze.

Von hier bietet sich ein fotogener Blick zum Eisenbahndamm. Nach dem Überqueren der Bahngleise ist ich die Fußgängerzone erreicht. Der Weg führte mich  durch „In der Grube“, die Zitronengasse und als weiteres Zwischenziel der Marktplatz. Für Shopping interessierte gibt es dort das Inseloutlet oder es bietet sich ein Kaffee to go bei Tchibo an. Den weiteren Weg in Richtung des Ostufers (gem. Touristikbüroplan) bin ich nicht gegangen, sondern habe den Rückweg abgekürzt: Richtung Maximilianstraße und anschließend zum Alten Rathaus. Beendet habe ich den Rundgang im Hafen mit Blick auf den Mangturm und Bodensee.

Fotoauswahl

Anreise mit der Bahn

Der Lindauer Haupbahnhof wird regelmäßig durch den Nahverkehr aus Richtung München, Ulm und Bregenz anfahren. Durch die Eurocitys der Line München – Zürich ist Lindau auch Fernverkehrshalt.

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.