Lehrte – Villa Nordstern

Die Villa Nordstern, heute leerstehend, wurde im Jahr 1892 erbaut und liegt im südlichen Stadtrand von Lehrte.

Als die Villa 1892 von dem Zementfabrikanten und Pferdezüchter Hermann Manske (1839–1918) errichtet wurde, gehörte das Grundstück noch zur gemeinde Ilten. Die Villa  diente als Wohn- und Firmensitz von  Portland-Cementfabrik Alemannia H. Manske & Co. Als Namensgeber der Villa sein Pferd „Nordstern“.

Später wurde die Villa bis etwa 1990 als Kinderheim genutzt und ging dann an die Hannover Regio Grundstücksgesellschaft über.

2004 wurde die sanierungsbedürftige Villa an eine Privatperson verkauft. Dieser war lange Zeit dann nicht auffindbar und übertrug später das Anwesen auf seinen Sohn.

Derzeit gibt es eine Interessengemeinschaft die Lösungspläne zum Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes erarbeiten möchte.

Fotogalerie

 

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.