Lehrte – Kalibergwerk Bergmannssegen Hugo

Die Geschichte dieses Bergwerks geht bis in das Jahr 1909 zurück. Zunächst nahm die „Gewerkschaft Hugo“ die Förderung auf, 1913 dann die „Gewerkschaft Bergmannssegen“. Gefördert wude Kali, eines  der wichtigste Dünger der Landwirte, um die Erträge von Weizen oder Zuckerrüben zu steigern.

Geschlossen wurde der Schaft 1994. Der Grund war jedoch nicht das die Lagerstätte erschöft war, sondern weil es Überkapazitäten auf dem Weltmarkt gab. Die Überproduktion führte zum Abstürzen der Marktpreise und somit zur Schliessung der Anlage.

Fotogalerie

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.