Gemünden am Main

Gemünden Panorama

Panorama

Nach knapp 30 min Bahnfahrt (von Würzburg aus) habe ich mein heutiges Ziel – Gemünden am Main – erreicht. Der Umfang der Gleisanlagen und die Länge der Bahnsteige erinnert noch an die Zeit vor dem Bau der ICE Strecke: Gemünden war seinerzeit Fernverkehrshalt für alle Nord-Süd verkehrenden IC-Züge. Beim Aussteigen habe ich den Eindruck an einem verträumten Kleinstadtbahnhof angekommen zu sein.

Der Bahnhof liegt leicht abseits vom Ortskern, etwa 10-15 Gehminuten sind es bis zum Beginn der kleinen, überschaubaren Fußgängerzone. Zentrum des Ortes ist der Marktplatz, wo sich einige gastronomische Betriebe befinden. Lebhaft dadurch, das viele Radfahrer anzutreffen sind, die gerade eine Pause einlegen – der Ort liegt am vielbefahrenen MainRadweg.

Neben dem Rathaus, der Pfarrkirche und einigen Fachwerkfassaden sind noch der Mühltorturm, der Eulenturm, der Hexenturm und die Reste der Altstadtmauer sehenswert.

Desweiteren ist Gemünden für die Scherenburgfestspiele bekannt, die im Sommer auf der über dem Ort liegenden Ruine Scherenburg stattfinden.

Fotogalerie

Linkempfehlung

Stadtrundgang (PDF Dokument)

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.