Gelsenkirchen – Nordsternpark

Zu den Zeiten als im Pott nach Stahl gekocht wurde befand sich auf diesem Gelände die Zeche Nordstern. Die Förderung wurde 1993 eingestellt. Anschließend wurde das Gelände grundsaniert und in einem Landschaftspark verwandelt. 1997 fand dort die Bundesgartenausstellung statt, heute ist das Gelände Veranstaltungsort (Amphitheater) und Freizeitgebiet.

Fotoauswahl

Gelsenkirchen Nordsternpark Fachwerkbrücke

Fachwerkbrücke

Gelsenkirchen Nordsternpark

Altes Zechengebäude

Gelsenkirchen Nordsternpark

Rest vom alten Gasometer

 

Anreise

Ab dem Hauptbahnhof Gelsenkirchen verkehrt die Busline 383 (Fahrzeit 30 min) und die Schnellbuslinie 36 (Fahrzeit 20 min) zum Park.

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.