Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder) liegt im östlichen Brandenburg, direkt am Westufer der Oder. Direkt am gegenüberliegenden Ufer – verbunden mit der 1996 neu errichteten Oderbrücke – befindet sich die polnische Stadt Slubice.

Seit 1999 rührt Frankfurt den Beinamen Kleiststadt, nach dem bekanntesten Sohne der Stadt, Heinrich von Kleist. Universitätsstadt wurde Frankfurt mit der Gründung der Europa-Universität Viadrina im Jahre 1991.

Frankfurt Oder Rathaus

Rathaus

Die Stadt hat leider nur wenige historische Bauwerke, wie das Rathaus oder die Marienkirche. Die Stadt ist teilweise durch Plattenbauten aus der „DDR-Zeit“ geprägt. Unübersehbar ist z. B. der 1976 fertiggestellte Oderturm, ein 89 m Hochhaus direkt im Zentrum.

Dennoch bietet ein Rundgang durch die Stadt abwechselungsreiche Motive: Nach dem Verlassen des Bahnhofs halte ich mich rechts und begebe mich zum Eisenbahn-Gefallenen-Denkmal. Anschließend bin ich weiter auf der Ferdinandstraße gegangen. Ecke Gubener Straße steht ein verfallenes Wohnhaus (in der Fotogalerie zu sehen). Weiter durch den Innenhof der Gegenüberliegen Wohnhäuser. Im angrenzenden kleinen Park steht ein Denkmal von Heinrich von Kleist. Durch die Gartenstraße erreiche ich die Bachgasse. Hier sind wieder ein einige renovierungsbedürftige Wohnhäuser und auch das ehemalige Straßenbahndepot  zu fotografieren. Nach wenigen Schritten ist dann die Alte Oder erreicht. Stromabwärts führt die Uferpromenade vorbei an der Friedensglocke zur Oderbrücke.

Wer Lust hat, kann einen kurzen Abstecher nach Polen machen. Man muss nicht unbedingt mit dem Bus zum Polenmarkt fahren, ein kleines Einkaufszentrum und kleine Läden befinden sich nahe der Oderbrücke.

Nach einem Abstecher zur Friedenskirche führt der Rundgang die Große Schmarnstraße zum Marktplatz und Rathaus. In diesem Bereich sind auch viele Gaststätten und Eisdielen zu finden um eine Pause einzulegen. Für den Rückweg empfehle ich den Weg über Heilbronner Straße und Bahnhofsstraße. Dort führt der Weg an dem Lichtspieltheater der Jugend vorbei, welches immer mehr verfällt. Wer sich noch etwas mit Reiseproviant eindecken möchte kann bei dem gegenüber dem Theater befindlichen Kaufland machen.

Fotoauswahl

Fotogalerie

Weitere Aufnahmen aus der Kleiststadt sind in der Fotogalerie Frankfurt (Oder) zu sehen.

Anreise mit der Bahn

Frankfurt an der Oder wird stündlich mit einem Regionalexpress angefahren. Der BWE – Berlin-Warschau-Express (Eurocity) fährt vom Berliner Hauptbahnhof aus im Zwei-Stunden-Takt. Ich empfehle nach Möglichkeit mit dem BWE zu fahren und auf jeden Fall das Restautant zu besuchen: Das Preisniveau ist für unsere Verhältnisse günstig und das Essen wird frisch zu bereitet und schmeckt sehr gut.

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.