Bad Säckingen

Ein verträumter Kleinstadtbahnhof empfängt den Gast. Der unten angesprochende Altstadtrundgang beginnt direkt am Bahnhof. Gegenüber dem Bahnhofplatzes ist das Postamt, links daneben ist ein Fußweg zum Rhein – hier führt der Weg zum Gallusturm.

Alle Sehenswürdigkeiten sind mit Infotafeln versehen, der Rundweg ist durchgängig in der Fußgängerzone, sodass man nur hin und wieder mit Kraftfahrzeugen in Begegnung kommt. Für den Rundgang benötigt man etwa zwei bis zweieinhalb Stunden.

Bad Säckingen Holzbrücke

Holzbrücke

Beim Betreten des Wahrzeichens, der gedeckten Holzbrücke, kommt einen der typische alte Holzgeruch in die Nase. Nach überqueren der Brücke ist man schon auf schweizer Hohheitsgebiet. eine Kontrolle findet jedoch nicht statt. Für Panoramaaufnahmen der Holzebrücke empfehle ich zwei Standpunkte: Direkt an der Brücke ist eine Pizzeria, an dieser geht man voprbei und man nach ca. 50 m einen sehr schönen Blick auf die Brücke. Etwas schöner finde ich den Blick vom Uferweg: Direkt nach Verlassen der Brücke links die Treppe zum Rheinufer hinunter gehen, unter der Brücke durch und nach etwa 100 m sollte man auf den Auslöser drücken.

Zurück auf die deutsche Rheinseite setzt sich der Rundweg fort.  Zunächst führt er in den  den Schlosspark bevor der Weg den Münsterplatz erreicht – auf jeden Fall emofehle ich einen Blick in das Innere des Münsters zu werfen. Der Rundweg endet hier. Entweder geht man nun zurück zum Ausgangspunkt oder legt am Platz eine Pause ein, denn der Platz ist von vielen Lokalitäten unterschiedler Geschmacksrichtungen um geben.

Fotoauswahl

Tipp

Die Tourist Information bietet [hier] den Altstadtrundgang als PDF zum Download an.

Anreise mit der Bahn

Bad Säckingen liegt an der Bahnlinie Basel Badischer Bahnhof – Singen (Hohentwiel). Der Bahnhof wird von der Regionalbahn und Interregio-Express jeweils im Stundentakt angefahren.

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.